Qualitätsbereich 2 - Personal und Professionalisierung

Im Qualitätsbereich 2 steht das haupt- und das nebenberufliche Personal im Zentrum der Qualitätsanforderungen.

Es ist das Personal, das die wichtigste Ressource für die Bildungseinrichtung darstellt, unabhängig davon, ob es haupt- oder nebenberuflich in ihr tätig ist, da in Bezug auf Anforderungen in den Komponenten Personalverantwortung, Personalplanung, Personalgewinnung, Personaleinsatz und schließlich auch Personalförderung und -entwicklung die Art des Beschäftigungsverhältnisses in wesentlichen Fragen in den Hintergrund tritt.
Damit wird sowohl dem haupt- als auch dem nebenberuflichen Personal der hohe Stellenwert zugewiesen, der ihm in der Weiterbildungseinrichtung zukommt und zukommen muss.

Definitionen:

A=Unter hauptberuflichem Personal wird verstanden: durch Arbeits-/Dienstvertrag gebundene MAinnen, die in einem abhängigen Arbeitsverhältnis zu den Trägern der ME stehen.
B= ehrenamtlich und freiberuflich Tätige. Mitarbeitende, die nicht unter A) erfasst sind und durch schriftlich oder mündlichem Kontrakt für die ME tätig sind.

Regelmäßigkeit:
Der im Folgenden verwendete Begriff regelmäßig wird als - mindestens 1 Mal in einer Zertifierungsperiode definiert.
Darüber hinaus kann der Begriff eine höhere zeitliche Taktung bedeuten (z. B. jährlich). In diesen Fällen wird der Begriff - regelmäßig separat definiert.

Definitionen-Download
Teil 1 - Das hauptberufliche Personal

Die Hauptberuflichkeit des Personals, ob administrativ, pädagogisch, planend, in der Verwaltung oder im Haus- und Servicebereich tätig, stellt ein wichtiges Strukturelement professioneller Weiterbildung dar, denn ein gut ausgebildetes und professionell arbeitendes Personal bietet mit seinem Engagement zugleich die Gewähr für Qualität sowie Bedarfs- und Teilnehmendenorientierung bei der Planung und Durchführung des Weiterbildungsangebots.
Die Aufgaben des hauptberuflichen Personals sind vielfältig sowie vielschichtig und unterliegen hohen Qualitätsanforderungen durch Teilnehmende und Kooperations-partner/innen und Auftraggeber/innen.


Die Arbeitsfelder sind geprägt von Aufgaben und Tätigkeiten in Bezug auf (Qualitäts-) Management, Organisationsentwicklung, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit sowie Programm- und Angebotsplanung und umfasst Lehrtätigkeiten genauso wie Beratung, Verwaltungs- und sonstige Dienstleistungsarbeiten.
Den hauptberuflich pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kommt dabei die wichtige Aufgabe der Auswahl, Gewinnung und Begleitung des nebenberuflichen pädagogischen Personals zu, das die Bildungsangebote realisiert.

Original-Download

  • Komponente I

  • Personalverantwortung - hauptberufl. MAinnen

Original-Download

    Standards Gütesiegel

2.1 Die Zuständigkeiten für Personalplanung, Personalgewinnung, Personaleinsatz, Personalförderung und -entwicklung sind festgelegt, werden regelmäßig überprüft und bei Bedarf überarbeitet.


2.2 Die Dienst- und Fachaufsicht über das hauptberufliche Personal ist geregelt.


2.3 Die Verfahren für Personalplanung, Personalgewinnung, Personaleinsatz, Personalförderung und -entwicklung sind festgelegt, werden regelmäßig überprüft und bei Bedarf überarbeitet.


    Standard 2.1
Verfahren/Instrumente
Die Zuständigkeiten für Personalplanung, Personalgewinnung, Personaleinsatz, Personalförderung und -entwicklung liegen in der Zuständigkeit der Träger der jeweiligen ME.
Die Personalauswahl von hauptberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (Einsatz im pädag. Bereich) erfolgt durch die Träger der Mitgliedseinrichtungen auf der Grundlage des WbG und nach Beschluss des Vorstandes des Familienbildungswerkes.


Vorgabedokumente

Nachweisdokumente
  • Prozessbeschreibung
  • Organisations-/Zuständigkeitsplan
  • Dienstanweisungen
  • Geschäftsverteilungsplan

Verantwortlich
  • Ltg. der ME

Bemerkung:
Soweit keine entsprechend dokumentierte Regelungen seitens der Träger vorliegen, wird empfohlen die Zuständigkeiten für die genannten Aufgaben in einer Prozessbeschreibung zu dokumentieren.
Andernfalls sollten diese Regelungen durch eine Beschreibung der konkreten Schnittstellen der SP in der ME ergänzt werden.
    Standard 2.2
Verfahren/Instrumente
Die Dienstaufsicht über das hauptberufliche Personal obliegt dem Träger der ME und ist dort geregelt.
Die Fachaufsicht über das WBG geförderte hauptberuflich pädagogische Personal obliegt dem FBW. Die Ausübung wird dem Träger übertragen solange die Vorgaben des Landes (WBG, RL, etc.) und die Ziele/ das Leitbild des FBW’s berücksichtigt werden.

Vorgabedokumente

Nachweisdokumente
  • Prozessbeschreibung
  • Organisations-/Zuständigkeitsplan
  • Dienstanweisungen
  • Geschäftsverteilungsplan
  • Arbeitsplatzbeschreibungen etc.

Verantwortlich
  • Ltg. der ME

  • Vorstand FBW

Bemerkung:
Siehe Anmerkung unter 2.1
    Standard 2.3
Verfahren/Instrumente
Die Verfahren für Personalplanung, Personalgewinnung, Personaleinsatz, Personalförderung und –entwicklung sind in den ME beschrieben.
Die Besetzung der nach WBG anerkannten HPM-Stellen des hauptberuflichen pädagogischen Personals in den ME entscheidet der Vorstand FBW.
Vorgabedokumente

Nachweisdokumente

Verantwortlich
  • Ltg. der ME

  • Vorstand FBW

Bemerkung:
Siehe Anmerkung unter 2.1
    Standard 2.1-2.3
Verfahren/Instrumente
Die konkrete Umsetzung der Standards 2.1-2.3 werden in dem Befugnisbereich der ME regelmäßig überprüft und ggf. überarbeitet.

Vorgabedokumente

Nachweisdokumente

Verantwortlich
  • Ltg. der ME

  • Vorstand FBW

Bemerkung:
Siehe Anmerkung unter 2.1
Dieser Punkt sollte bei den Nachweisdokumenten enthalten sein.
  • Komponente II

  • Qualifikation und Kompentenz - hauptberufl. MAinnen

Original-Download

    Standards Gütesiegel

2.4 Aufgabenbezogene Qualifikations- und Kompetenzanforderungen für die hauptberuflichen Mitarbeiter/-innen sind vorhanden, werden regelmäßig überprüft und bei Bedarf überarbeitet.


2.5 Die für eine Stelle festgelegten aufgabenbezogenen Qualifikations- und Kompetenzanforderungen werden bei der Personalge-winnung zugrunde gelegt.


2.6 Die Aufgabenverteilung sowie Zuständigkeiten und Entscheidungsbefugnisse der hauptberuflichen Mitarbeiter/-innen sind festge-legt, werden regelmäßig überprüft und bei Bedarf überarbeitet.


    Standard 2.4
Verfahren/Instrumente
Aufgabenbezogene Qualifikations- und Kompetenzanforderungen für die hauptberuflichen Mitarbeiter/-innen sind in Form von Aufgaben-/Stellenbeschreibungen vorhanden und werden regelmäßig überprüft und bei Bedarf überarbeitet.

Vorgabedokumente

Nachweisdokumente
  • Arbeitsplatz-/Stellenbeschreibungen

Verantwortlich
  • Ltg. der ME

    Standard 2.5
Verfahren/Instrumente
Die für eine Stelle festgelegten aufgabenbezogenen Qualifikations- und Kompetenzanforderungen werden bei der Personalgewinnung des hauptberuflichen Personals zugrunde gelegt und bilden die Vorgabe zu Standard 2.3.

Vorgabedokumente

Nachweisdokumente
  • z. B. Ausschreibungen

Verantwortlich
  • Ltg der ME

    Standard 2.6
Verfahren/Instrumente
Die Aufgabenverteilung sowie Zuständigkeiten und Entscheidungsbefugnisse der hauptberuflichen Mitarbeiter/-innen sind im Rahmen der Dienstaufsicht der Träger der ME festgelegt.
Sie werden regelmäßig überprüft und bei Bedarf überarbeitet.

Vorgabedokumente

Nachweisdokumente
  • Arbeitsplatz-/Stellenbeschreibungen
  • Dienstverteilungspläne
  • Organigramme etc. -

Verantwortlich
  • Ltg. der ME

  • Komponente III

  • Zufriedenheit, Fortbildung und Einarbeitung - hauptberufl. MAinnen

Original-Download

    Standards Gütesiegel

2.7 Die Zufriedenheit der hauptberuflichen Mitarbeiter/-innen wird erfragt.


2.8 Der Fortbildungsbedarf der hauptberuflichen Mitarbeiter/innen fließt in eine Fortbildungsplanung ein, deren Umsetzung dokumen-tiert wird.


2.9 Die Einarbeitung neuer Mitarbeiter/innen ist geregelt.


    Standard 2.7
Verfahren/Instrumente
Die Zufriedenheit der ME mit den Leistungen des FBW wird erfragt fließt in das Managementreview ein.
Das Erfragen der Zufriedenheit des hauptberuflichen Personals auf der Ebene der ME obliegt den Trägern der ME.

Vorgabedokumente

Nachweisdokumente
  • Managementreview im Rahmen des Zertifizierungsprozesses
  • Enstsprechende Regelungen für MA-Gespräche in den ME etc.

Verantwortlich
  • GF des FBW

    Standard 2.8
Verfahren/Instrumente
Der Fortbildungsbedarf des hauptberuflichen Personals fließt in eine Fortbildungsplanung ein, deren Umsetzung dokumentiert wird.

Vorgabedokumente

Nachweisdokumente

Verantwortlich
  • GF des FBW
    Standard 2.9
Verfahren/Instrumente
Die Einarbeitung des hauptberuflichen Personals ist in den Mitgliedseinrichtungen und im FBW beschrieben und geregelt.

Vorgabedokumente
  • Einarbeitungsplan im FBW
  • Einarbeitungsplan in den ME

Nachweisdokumente
  • erfolgter Einarbeitungsplan im FBW
  • erfolgter Einarbeitungsplan in den ME

Verantwortlich
  • Ltg. der ME
  • GF FBW

Bemerkung:
Das FBW stellt neuen HPM ein umfangreiches Einarbeitungspaket zur Verfügung. Es enhält gesetzliche Vorgaben, Formulare, Hilfen und Handreichungen und kann als RAR-Archiv hier heruntergeladen werden.
Teil 2 - Das nebenberufliche pädagogische Personal

Das nebenberufliche pädagogische Personal repräsentiert für Teilnehmende zumeist die Weiterbildungseinrichtung und verkörpert deren Arbeit und Qualitätsansprüche. Im Zusammenspiel von nebenberuflichem pädagogischem Personal und Teilnehmenden realisiert sich letztlich das Produkt Bildung.
Die Qualifikation und sozialen, pädagogisch-lehrenden Kompetenzen des nebenberuflichen pädagogischen Personals sind daher von zentraler Bedeutung für den Bildungsprozess und entscheidende Voraussetzung dafür, ob Teilnehmende zu den angestrebten Bildungszielen gelangen können. Das nebenberufliche pädagogische Personal ist zudem wichtig für die Evaluation des Angebots, für die konkrete Umsetzung des Qualitätsmanagements in der Planung und Durchführung sowie für die Weiterentwicklung des Programmangebots.
Daher kommt der Auswahl und der Gewinnung, dem Einsatz und der Begleitung sowie der Förderung von kompetentem nebenberuflichem pädagogischem Personal eine sehr große Bedeutung zu.

In den folgenden Beschreibungen der Standards wird abweichend von den Formulierungen des Gütesiegels der Begriff der "ehrenamtlich und freiberuflich Tätigen" verwendet

  • Komponente IV

  • Gewinnung und Verpflichtung ehrenamtlich und freiberuflich Tätige

Original-Download

    Standards Gütesiegel

2.10 Die Zuständigkeiten für Planung, Gewinnung, Einsatz und Förderung von ehrenamtlich und freiberuflich Tätigen sind festgelegt, werden regelmäßig überprüft und bei Bedarf überarbeitet.


2.11 Auswahl- und Verpflichtungspraxis für die ehrenamtlich und freiberuflich Tätige sind definiert, werden regelmäßig überprüft und bei Bedarf überarbeitet.



    Standard 2.10
Verfahren/Instrumente
Die Zuständigkeiten für Planung, Gewinnung, Einsatz und Förderung von ehrenamtlich und freiberuflich Tätigen sind in den Mitgliedseinrichtungen festgelegt.
Sie sind in der Stellen- bzw. Aufgabenbeschreibungen der verantwortlichen MAinnen beschrieben. Diese werden regelmäßig überprüft und ggf. überarbeitet.

Vorgabedokumente

    Nachweisdokumente
    • Stellen- oder Aufgabenbeschreibungen der hauptberuflich pädagogischen Mitarbeiter/innen

    Verantwortlich
    • Ltg. der ME

      Standard 2.11
    Verfahren/Instrumente
    Auswahl- und Verpflichtungspraxis für ehrenamtlich und freiberuflich Tätige sind definiert, werden regelmäßig überprüft und bei Bedarf überarbeitet.

    Vorgabedokumente

    Nachweisdokumente
    • SP Gewinnung und Einsatz von ehrenamtlich und freiberuflich Tätigen
    • Angebots-(bereichs-)beschreibungen
    • Unterschriebene Honorarverträge bzw. Vereinbarungen

    Verantwortlich
    • Ltg. der ME

    Bemerkung:
    SP ist auf dem Hintergrund von Ehrenamtlichkeit zu überprüfen und vermutlich zu ergänzen.
    Dieser Standard muss sorgfältig bei den Ãœberarbeitungen der Angebotsbereichs- und Angebotsbeschreibungen mit bedacht werden.
    • Komponente V

    • Qualifikation und Kompetenz ehrenamtlich und freiberuflich Tätige

    Original-Download

      Standards Gütesiegel

    2.12 Aufgabenbezogene Qualifikations- und/oder Kompetenzanforderungen an die ehrenamtlich und freiberuflich Tätige sind definiert, werden überprüft und bei Bedarf überarbeitet.


    2.13 Qualifikations- und/oder Kompetenzanforderungen werden bei der Gewinnung der ehrenamtlich und freiberuflich Tätigen zugrunde gelegt.


    2.14 Qualifikationen und/oder Kompetenzen der ehrenamtlich und freiberuflich Tätigen sind nachweisbar.


      Standard 2.12
    Verfahren/Instrumente
    Aufgabenbezogene Qualifikation- und/oder Kompetenzanforderungen von ehrenamtlich und freiberuflich Tätigen sind definiert, werden regelmäßig überprüft und ggf. überarbeitet.

    Vorgabedokumente

    Nachweisdokumente
    • Beschreibung des Angebotes
    • Erfassungsbogen für Lehrende

    Verantwortlich
    • HPM der ME
      Standard 2.13
    Verfahren/Instrumente
    Qualifikation- und/oder Kompetenzanforderungen werden bei der Gewinnung von ehrenamtlich und freiberuflich Tätigen zugrunde gelegt.

    Vorgabedokumente

    Nachweisdokumente
    • Beschreibung des Angebotes
    • Erfassungsbogen für Lehrende

    Verantwortlich
    • HPM der ME
      Standard 2.14
    Verfahren/Instrumente
    Qualifikationen und/oder Kompetenzen ehrenamtlich und freiberuflich im Kursbetrieb Tätigen sind nachweisbar.

    Vorgabedokumente

    Nachweisdokumente
    • Erfassungsbogen für Lehrende mit Kopien von Ausbildungsnachweisen und Zertifikaten
    • Ggf. gesonderte Nachweise

    Verantwortlich
    • Ltg. der ME

    Bemerkung:
    Der Erfassungsbogen gilt damit zwingend nur für pädagogisch Tätige im Kursbetrieb.
    • Komponente V

    • Zufriedenheit und Fortbildung - ehrenamtlich und freiberuflich Tätige

    Original-Download

      Standards Gütesiegel

    2.15 Die Zufriedenheit der ehrenamtlich und freiberuflich Tätigen wird erfragt.


    2.16 Möglichkeiten zur Fortbildung werden den ehrenamtlich und freiberuflich Tätigen unterbreitet.



      Standard 2.15
    Verfahren/Instrumente
    Die Zufriedenheit von ehrenamtlich und freiberuflich Tätigen in den Mitgliedseinrichtungen wird erfragt.

    Vorgabedokumente

    Nachweisdokumente
    • Feedbackbogen für Kursleitende
    • Protokolle Kursleitendengespräch

    Verantwortlich
    • HPM der ME
      Standard 2.16
    Verfahren/Instrumente
    Möglichkeiten zur Fortbildung werden den ehrenamtlich und freiberuflich Tätigen in den Mitgliedseinrichtungen unterbreitet.

    Vorgabedokumente

      Nachweisdokumente
      • Protokolle Kursleitendengespräch

      Verantwortlich
      • HPM der ME

      • Komponente VII

      • Zusammenarbeit hauptberufliches Personal und ehrenamtlich und freiberuflich Tätige

      Original-Download

        Standards Gütesiegel

      2.17 Die Zusammenarbeit der ehrenamtlich und freiberuflich Tätigen mit der Einrichtung ist geregelt.



        Standard 2.17
      Verfahren/Instrumente
      Die Zusammenarbeit der ehrenamtlich und freiberuflich Tätigen in den Mitgliedseinrichtungen ist geregelt.
      Vorgabedokumente

        Nachweisdokumente
        • SP der ME: - Einsatz von Lehrenden oder eigene Prozessbeschreibung
        • Vermerke, Gesprächsprotokolle,
        • Handhabungen, Informationsblätter für Dozenten etc.

        Verantwortlich
        • Ltg. der ME

        Bemerkung:
        Der SP - Einsatz von Lehrenden muss um den ehrenamtlichen Aspekt erweitert/ergänzt werden.